ARD-Dokumentation „Leiser Abschied“

Ein Team des WDR hat mich eine Weile begleitet. Daraus ist eine Dokumentation entstanden, die am 7. Mai 2017 in der ARD gesendet wurde.

Dies ist der Beitrag auf Youtube:

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Dokumentation „Gute Hoffnung – jähes Ende“

Von August – November 2021 nahm ich an Filmaufnahmen des Schweizer Fernsehens teil, um auf die Situation von Familien mit frühen und späten Fehlgeburten aufmerksam zu machen.

Entstanden ist der wunderbare Film „Gute Hoffnung – jähes Ende“ von Eva Münstermann, der eine betroffene Mutter nach der Fehlgeburt ihres Sohnes in der 17. Schwangerschaftswoche

und ein Elternpaar aus der Schweiz, was nach mehreren Fehlgeburten endlich eine lebende Tochter bekam, sehr nah, authentisch und eindrücklich zeigt.

Die besonderen Schwierigkeiten der Eltern aufgrund der frühen Verluste wird deutlich, ebenso die Hilflosigkeit des Personals an vielen Stellen.

Da der Film leider nicht öffentlich zugänglich ist, kann er hier für 9,90 Schweizer Franken (etwa 9,50 €) erworben werden:

Gute Hoffnung, jähes Ende | NZZ Shop Schweiz